Zoltán Sándor hat die Grundschule des Balletts Győr in Ungarn besucht und danach in der Kunstberufsschule des Balletts Győr den Diplom als Bühnentänzer erworben.

Mitglied und Solist der Gruppe des Balletts Győr zwischen 1994 und 2006. Tänzer beim Salzburger Ballett zwischen 2005 und 2009. Das Diplom des Klassischen Ballettmeisters und Tanzpädagogen hat er im Jahr 2004 an der Ungarischen Tanzschule erworben, danach studierte er an der Universität Pécs im Fach Kulturorganisator, seinen Masterdiplom erhielt er im Jahre 2007.

Als junger Tänzer gewann er im Jahre 1997 den Preis des besten Tänzers im Choreographie Wettbewerb „Inspiration“, im Jahr 2002 wurde ihm der Philip Morris Ungarischer Ballett Preis in der Junior Kategorie zugesprochen, im Jahre 2004 erhielt er von der Stadt Győr die Auszeichnung „Für die Kultur in Győr“, im Jahr 2005 durfte er den Gyula Harangozó Staatlichen Tanzpreis empfangen.

Seit dem Abschluss seiner Karriere als Tänzer arbeitet er als Freiberufler im Bereich des Kulturmanagement. Das Praktikum hat er beim Salzburger Ars Media Konzertservice absolviert, dann arbeitete er bei der Konzertdirektion Schlote im Bereich der PR und des Marketings. Er war Regieassistent im Jahr 2010 in Savognin und im Sommer 2011 im Schweizer Riom an der FestivalOrigenCultural. Er ist seit 2011 externer Mitarbeiter und zwischen 2012 und 2016 Produktionsmanager des Budapester Operettentheaters. Im Jahre 2015 schloss er sich dem Zeitgenössischen Ballett Szeged an, wobei er die internationalen Beziehungen des Ensembles gepflegt und ausgebaut hat. Im Jahr 2016 stärkte er die Organisationsgruppe des ungarischen Fernsehprogramms „Virtuosen“, ein Talentsuchwettbewerb im Bereich der klassischen Musik. Auf Grund der Aufforderung von Mátyás Várkonyi war er Produzer der Gigaproduktion – rockoratorische Passion ‘Messiás.ma’ (Messias.heute) und der Agentur hat vorbereitet und durchgeführt einen inländisches Tour in Ungarn vor. Zoltán und das Art Management Agency war der Produktionsmanager der Internationalen Ballett-Gala Abend im Rahmen der XI., XII. und XIII. Internationale Tanzversammlung in Pécs im Kodály Zentrum. Derzeit leitet Zoltán einen Kurs für ‘Tanzkunst-Managern’ an der Werk Stil und Kommunikations Akademie und gleichzeitig betreut er seine Kunden sowohl in Ungarn als auch im Ausland. Er ist der Produktionsmanager der Inversedance – Fodor Zoltán Ensemble. Seine englische und deutsche Sprachkenntnisse sind verhandlungssicher.

Tisztelt Látogató!

Tájékoztatjuk, hogy a weboldal sütiket használ. A weboldal által használt sütikről bővebben itt olvashat. Az adatkezelési tájékoztatót megismertem, megértettem és maradéktalanul elfogadom.