INVERSEDANCE | Zoltan Fodor Company

INVERSEDANCE | Die Zoltan Fodor Company wurde von der Performing and Creative Arts Foundation nach mehrjähriger Tätigkeit als Projektgesellschaft gegründet. Seine Mitglieder sind preisgekrönte, professionelle Tänzer unter der Leitung des Tänzer-Choreografen Zoltán Fodor.

Zoltán Fodor gab 2005 sein Debüt als Choreograf, indem er ein Stück für das Budapester Tanztheater schuf. Später arbeitete er an mehreren unabhängigen Projekten mit und machte Choreografien für zahlreiche traditionsreiche Schulen, sowie für unabhängige und nationale Unternehmen.

Als Organisation für darstellende Künste sind wir offen für alle Initiativen, die zum Ziel haben, allen zu helfen sich für die Wertschätzung der Künste zu öffnen, insbesondere jüngere Generationen. Mit der Sprache des modern-zeitgenössischen Tanzes wollen wir Performances schaffen, die die Themen der Vergangenheit und Gegenwart reflektieren. Während wir zum Spielen auffordern und uns engagieren, sind sie gleichzeitig faszinierend und regen zum Nachdenken an.

Das Repertoire des Unternehmens umfasst Tanzaufführungen für erwachsene und junge Zuschauer. Unser Ziel, jenseits der nationalen Tanzszene, ist es auf internationaler Ebene teilzunehmen, damit auch wir zur Anerkennung dieser schönen Kunstform beitragen können.

Zoltán Fodor beschäftigte sich 1996 mit Ballett und modernem Tanz. Zu seinen Meistern zählten Endre Jeszenszky, Béla Földi und Raza Hammadi. Nachdem er von 1997 bis 2000 am Budapester Tanztheater getanzt hatte, wurde er Mitglied des Pécser Balletts. 2001 begann er als freiberuflicher Tänzer zu arbeiten und trat als Gastkünstler am Debrecener Ballett, der Szegeder Contemporary Dance Company und dem Budapester Tanztheater auf. Er nahm auch an vielen internationalen Projekten und Auftritten im Ausland teil. Dazu zählen zum Beispiel Ballet Jazz Art (FR), die Henry Oguike Company (UK) und der Birmingham Dance Exchange der Barebones Company (UK).

2005 debütierte er als unabhängiger Choreograf mit einer Aufführung in Zusammenarbeit mit dem Budapester Tanztheater. Seitdem wurden seine Choreografien von etablierten Unternehmen und Schulen wie dem Ungarischen Nationalballett, dem Budapester Tanztheater und dem MU Terminal mit großem Erfolg aufgeführt, sowie von der Szeged Contemporary Dance Company, der Ungarischen Tanzakademie, dem Nationalen Ballett von Győr und seiner eigenen Kompanie, Inversedance, die er seit 2009 leitet.

WEB

Doors without handles

Oh but my mother

La Bohéme


Vuk, the little fox

Vackor – A little bear’s christmas

Enchanted castle

Tisztelt Látogató!

Tájékoztatjuk, hogy a weboldal sütiket használ. A weboldal által használt sütikről bővebben itt olvashat. Az adatkezelési tájékoztatót megismertem, megértettem és maradéktalanul elfogadom.